Bester Oktober aller Zeiten beim Wien-Tourismus

Nächtigungsrekord in Wien im Oktober 2016
Nächtigungsrekord in Wien im Oktober 2016 - © APA
Mit einem Nächtigungsplus von 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und 1,3 Millionen Nächtigungen durch Touristen stellte der Oktober 2016 in Wien einen Rekord auf.

Weniger gut sind die Aussichten der Hotellerie selbst, da die Nächtigungsumsätze im laufenden Jahr unter dem Vorjahreswert liegen.

Wien-Tourismus: Rekord-Bestwert im Oktober

Unter Wiens zehn nächtigungsstärksten Herkunftsmärkten gab es im heurigen Oktober mit Ausnahme der USA ausschließlich Zuwächse zu verzeichnen. Im zweistelligen Prozentbereich lagen hier etwa Deutschland, Italien, Großbritannien, Spanien, Frankreich oder China, im einstelligen Österreich, die Schweiz und seit Februar 2014 erstmals auch wieder Russland. Das aktuelle Plus kam laut Wien-Tourismus sämtlichen Kategorien – mit Ausnahme der Fünf-Sterne-Häuser – zugute. Wiens Hotelbetten waren im Oktober durchschnittlich zu 62,2 Prozent ausgelastet (10/2015: 57,6 Prozent). Die Bundeshauptstadt hatte im vergangenen Monat insgesamt 63.600 Betten anzubieten, um knapp 800 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Mehr Nächtigungen, aber weniger Netto-Umsatz

In den ersten zehn Jahresmonaten kam Wien heuer auf 12,4 Millionen Urlauber-Nächtigungen, was ein Plus von 4 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode bedeutet. Der Wermutstropfen: Weniger erfreulich entwickelte sich der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie. Dieser liegt vorerst nur für die ersten neun Monate 2016 vor und weist einen Rückgang von 1 Prozent auf knapp 530 Mio. Euro aus.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen