Berliner Jugendliche stehlen im Prater Luftdruckgewehr: Einsatz in der U2

Akt.:
Mit diesem Gewehr waren die Jugendlichen in der U2 unterwegs
Mit diesem Gewehr waren die Jugendlichen in der U2 unterwegs - © LPD Wien/APA (Sujet)
Am Mittwochabend gegen 20:45 Uhr war eine Gruppe von Schülern aus Berlin, die sich in Wien auf Klassenfahrt befanden, im Wiener Prater. Bei einem Vergnügungsstand stahlen die zwei Mädchen und drei Burschen im Alter von 17 bis 18 Jahren ein Luftdruckgewehr.

Bei einem Schulausflug in den Wiener Prater ließen Mittwochabend fünf Berliner Jugendliche einfach ein Luftdruckgewehr eines Schießstandes mitgehen. Die zwei Mädchen und drei Burschen im Alter von 17 und 18 Jahren hantierten damit auf der Straße herum und machten sogar Zielübungen in einem U2-Waggon. Passanten alarmierten die Polizei.

U2 musste wegen Jugendlichen mit Gewehr stoppen

Das Gewehr war bei dem Vergnügungsstand nicht angehängt, die Jugendlichen nahmen die Waffe mit, sagte Polizeisprecher Christoph Pölzl. Mit ihrer Beute gingen die Jugendlichen zur Ausstellungsstraße, dort wurden sie bereits von Passanten beim Hantieren der Waffe beobachtet. Danach stiegen die Schüler, die ohne Aufsichtsperson unterwegs waren, in die U2. Als sie Schießübungen in dem Zug veranstalteten wurden Wiener Linien und Polizei informiert.

In der Station Taborstraße wurde schlussendlich die Garnitur gestoppt und die Berliner aus dem Zug geholt. 15 Minuten Wartezeit mussten die anderen Passagiere dafür in Kauf nehmen. Das Gewehr, das ungeladen war, wurde sichergestellt. Die Jugendlichen zeigten sich geständig und wurden angezeigt. Die Polizei informierten auch die Begleitlehrer über den Diebstahl.

(apa/red)
 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen