Überfall im eigenen Treppenhaus

1Kommentar
Überfall im eigenen Treppenhaus
Eine 66-jährige Pensionistin wurde am Dienstagabend in ihrem eigenen Treppenhaus gefesselt und geknebelt. Die Täter konnten mit dem gestohlenen Schmuck entkommen und sind flüchtig.

Am Dienstagabend wurde eine 66-jährige Pensionistin im Treppenhaus ihres Wohnhauses in der Hermesstraße überfallen.

Zwei unbekannte Männer standen plötzlich hinter ihr und fesselten und knebelten sie mit Klebeband.

Danach forderte sie einer der Unbekannten auf, die Zahlenkombination ihres Tresors bekanntzugeben.  Da der Safe des Wohnhauses leer war, suchten die Täter in anderen Räumlichkeiten nach Diebesgut und raubten Schmuck in unbekannter Höhe. Danach flüchteten die beiden in unbekannte Richtung.

Der Pensionistin gelang es sich selbst zu befreien und die Polizei zu verständigen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel