Bereitschaftseinheit der Polizei: Start von Probebetrieb

Das System der Bereitschaftseinheit wird probeweise ausgeweitet
Das System der Bereitschaftseinheit wird probeweise ausgeweitet - © APA (Sujet)
Nach dem in Wien eingeführten System einer Bereitschaftseinheit wird nun getestet, ob ein Einsatz auch in anderen Bundesländern Sinn macht.

“Derzeit läuft der Probebetrieb der Bereitschaftseinheit in Oberösterreich mit 20 Beamten”, sagte Innenministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck am Sonntag.

Probebetrieb von Bereitschaftseinheit der Polizei in Oberösterreich

Bis 1. Juli soll die Truppe auf 50 Beamte aufgestockt werden. Die Polizei will durch die Bereitschaftseinheit unter anderem eine erhöhte Präsenz und Streifentätigkeit an Hotspots möglich machen. Weitere Aufgaben sind “die Unterstützung im Einsatzgeschehen und die Mitwirkung bei Schwerpunkten auf Anforderung anderer Polizeieinheiten”, sagte Grundböck. Die Bereitschafteinheit soll für das gesamte Bundesland zur Verfügung stehen, damit soll mehr Flexibilität in den Einsätzen und eine Entlastung anderer Dienststellen erreicht werden.

Vorläufig bis Ende des Jahres

Der Probebetrieb ist vorläufig bis Ende des Jahres vorgesehen. “Dann sollten die Erfahrungen mit der Bereitschaftseinheit so weit gediehen sein, dass wir auf dieser Entscheidungsgrundlage einen Beschluss über eine allfällige Umsetzung in anderen Bundesländern fassen können”, betonte Grundböck.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung