Benzinpreise in Österreich weiterhin auf Talfahrt

Spritpreise in Österreich weiterhin auf Talfahrt.
Spritpreise in Österreich weiterhin auf Talfahrt. - © APA
Die vergleichsweise niedrigen Spritpreise bleiben weiterhin erhalten.Wie eine aktuelle ÖAMTC-Auswertung der Preise an den heimischen Tankstellen zeigt, gaben im Oktober vor allem die Preise für Super erneut deutlich nach.

So lag der Durchschnittspreis mit 1,130 Euro je Liter um 3,5 Cent unter jenem vom September. Auch der Liter Diesel wurde günstiger, allerdings nur um einen Cent und kostete somit im Oktober durchschnittlich 1,057 Euro an den österreichischen Zapfsäulen.

Durch den in den vergangenen Monaten stärker ausgefallenen Preisrückgang bei Super sank auch die Differenz zum Dieselpreis auf aktuell rund sieben Cent je Liter. Für weitere Preissenkungen bei Superbenzin im laufenden November spricht die Tatsache, dass in den vergangenen Jahren die Preisdifferenz zwischen den beiden Kraftstoffarten stets zum Jahresende hin am geringsten war.

Weit überhöht zeigen sich weiterhin die Höchstpreise, die zumeist an Autobahnstationen gefordert werden. Wer diese Tankstellen meidet, kann damit bis zu rund 38 Cent pro Liter sparen.

Hier finden Sie die günstigsten Tankstellen in Wien.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen