Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Benefiz-Auktion für HEMAYAT in Wien: Promis lassen sich versteigern

Am 25.5.2018 findet das diesjährige Sommerfest für HEMAYAT im Palais Schönburg in Wien statt. Diese Benefiz-Auktion finanziert die "Betreuung" und den "Schutz" für traumatisierte Flüchtlinge. Wer Interesse hat und gerne mitsteigern möchte, kann im Online-Katalog schmökern. Zahlreiche Prominente lassen sich zugunsten von HEMAYAT versteigern.

Das Sommerfest, das zugunsten des Betreuungszentrum HEMAYAT veranstaltet wird, findet am 25. Mai 2018 im Palais Schönburg statt. Die Einnahmen werden unter anderem für Abklärungsgespräche verwendet. Diese sind für KlientInnen wichtig, da dies der erste Kontakt ist, um über das Erlebte zu sprechen. Es ist vor allem wichtig, einen Ort für Verständnis zu kreieren.

Die Veranstaltung wird von vielen Seiten unterstützt. Zahlreiche Prominente lassen sich zugunsten von HEMAYAT versteigern. Michael Sturminger (Jedermann/Meet and greet), Elisabeth Leonskaja (privates Hauskonzert), Gerhard Haderer (Schule des Ungehorsam und Skizze), Stefan Schwab (Rapid-Stadion), Hilde Dalik/Christoph Grissemann (Backstage Willkommen Österreich), Ursula Strauss (Abendessen), Viktor Gernot (Kaffehausbesuch), Konstantin Wecker (Konzert/Meet and greet), Konrad Paul Liessmann (private Diskussionsrunde), Arik Brauer (Jause im Atelier) und André Heller (Anima-Garten in Marrakesch mit Hotel und Flügen). Es ist ab sofort möglich mitzusteigern: ONLINE-KATALOG.

Sommerfest im Palais Schönburg zugunsten traumatisierter Flüchtlinge

Diesjähriger Ehrengast ist Gerhard Haderer. Maschek wird das Sommerfest im Palais Schönburg moderieren und tritt auch live auf. Die Bezeichnung “Hemayat” ist passend gewählt. Der Begriff aus dem arabischen und persischen Raum bedeutet “Betreuung” und “Schutz”. Das Zentrum bietet Folter- und Kriegsüberlebenden professionelle Unterstütztung, unabhängig von ihrer finanziellen Lage an. 2017 nahmen bereits 1.300 Menschen die Unterstützung von HEMAYAT in Anspruch. Derzeit warten 415 Menschen auf einen Betreuungsplatz. Darunter befinden sich auch zahlreiche Minderjährige.

Durch die große Nachfrage, ist es HEMAYAT wichtig, durch die Auktion die finanziellen Möglichkeiten auszubauen. Da die Wartezeit für eine Betreuung auch bei Kindern und Jugendlichen bereits 1 Jahr beträgt, versucht HEMAYAT durch diese Auktion, den Zeitraum zu verkürzen. Die Menschen, die Hilfe von HEMAYAT in Anspruch nehmen, haben oft schwere psychische Verletzungen. Diese können Schlafstörungen, Albträume, Flashbacks, Depressionen und psychosomatische Schmerzattacken auslösen.

Ursula Strauss, Maschek & Co unterstützen das Betreuungszentrum HEMAYAT

Seit 2011 findet das Sommerfest statt, da das Betreuungszentrum auf die finanzielle Unterstützung angewiesen ist. Nur 35% des Budgets von HEMAYAT stammen aus öffentlichen Geldern. In den letzten Jahren konnten die Sommerfeste eine Spende von über 370.000.- einbringen. Dies bedeutet, dass viele Menschen einen Betreuungsplatz erhalten können. Das Sommerfest und die Benefiz-Auktion wird ehrenamtlich organisiert. Alle KünsterInnen und HelferInnen verzichten zugunsten von HEMAYAT auf ihr Honorar.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier!

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Benefiz-Auktion für HEMAYAT in Wien: Promis lassen sich versteigern
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen