Belästigung, versuchter Raub, Körperverletzung: 19-Jähriger in Linie 9 attackiert

Akt.:
1Kommentar
Die Wiener Polizei bittet um Hinweise zu diesen beiden Tatverdächtigen.
Die Wiener Polizei bittet um Hinweise zu diesen beiden Tatverdächtigen. - © LPD Wien
In Wien-Hernals wurde einem 19-Jährigen bereits im Dezember seine optische Brille weggenommen. Um sie wieder zurück zu bekommen forderten die beiden Männer im Gegenzug dafür Bargeld. Als sich der junge Mann weigerte, schlugen die Täter ihm mehrfach ins Gesicht und forderten zusätzlich auch sein Mobiltelefon.

Gegen 19.30 Uhr am 17. Dezember 2016 belästigten zwei vorerst unbekannte Täter ihr 19-jähriges Opfer in der Straßenbahnlinie 9. Nachdem sie dem jungen Mann die optische Brille wegnahmen, stiegen sie gemeinsam an der Haltestelle Hernalser Hauptstraße aus. Als das Opfer seine Brille zurückforderte, wurde im Gegenzug dafür Bargeld gefordert. Der 19-Jährige weigerte sich, woraufhin die Männer ihn mehrfach schlugen und sein Mobiltelefon forderten. Die Täter ließen erst von ihrem Opfer ab und flüchteten, als Passanten drohten die Polizei zu verständigen. Die Brille warfen sie auf der Flucht weg, berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Der junge Mann erlitt eine Nasenbeinfraktur und eine Prellung der linken Hand.

Die Wiener Polizei bittet mit der Veröffentlichung der Fotos der tatverdächtigen Männer um sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) an das LKA Wien, Außenstelle West, Gruppe Mandl, unter der Telefonnummer 01-31310-25110.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel