Beim “Sexting” erwischt: Mann zwingt Freundin, nackt durch New York zu laufen

Akt.:
Ein Nacktvideo sorgt für Empörung im Internet: Wegen intimer Nachrichten an sieben andere Männer zwingt ein eifersüchtiger Mann seine Freundin dazu, nackt durch die Straßen von New York zu laufen, während er sie laut auf Spanisch beschimpft.

Bereits knapp 140.000 Mal wurde der Clip im Internet angeklickt, in dem ein eifersüchtiger Mann seine Freundin durch die Straßen von New York treibt und sie dabei mit seinem Smartphone filmt. Seine Begründung für die harsche Aktion: Sie habe intime Fotos und Nachrichten an sieben weitere Männer verschickt. Erst ist die Frau noch mit einem weißen Handtuch bekleidet, nach wenigen Augenblicken reisst ihr Freund es ihr aber vom Körper und beschimpft sie weiter lauthals als “Flittchen”. Die Frau versucht verzweifelt, sich zwischen Autos zu verstecken und hüllt sich schließlich in die Abdeckplane eines Motorrades ein.

Netz reagiert empört

Die Echtheit des Videos ist umstritten, die Aktion wird von den Usern jedenfalls heftigst kritisiert. Ein Leser kommentiert: “Ich weiß nicht, was sie gemacht hat und es ist mir auch egal. Niemand verdient es, so erniedrigt zu werden.” Ein anderer schreibt: “Das Video gibt uns vielleicht Hinweise darauf, warum sie sich lieber mit anderen Männern unterhalten hat…” (Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen