Begleitfahrzeug eines Schwertransports auf S1 verunglückt, Fahrer schwer verletzt

Akt.:
Bei einem Unfall auf der S1 wurde der Fahrer eines Begleitfahrzeugs schwer verletzt
Bei einem Unfall auf der S1 wurde der Fahrer eines Begleitfahrzeugs schwer verletzt - © MA 68
In der Donnerstagnacht kam es auf der Wiener Außenring-Schnellstraße S1 zu einem Unfall eines Schwertransport-Begleitfahrzeugs, der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Feuerwehr musste den 46-Jährigen per Bergeschere aus dem Auto befreien. Laut Rettung erlitt der Mann mehrere Brüche und starke Prellungen und wurde mit Verdacht auf innere Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Unfall von Schwertransport-Begleitfahrzeug auf S1

Der Unfall ereignete sich auf der S1 im Abfahrtsbereich Rothneusiedl. Das Begleitfahrzeug kam aus bisher unbekannter Ursache von der Straße ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen die Leitschiene, teilte die Feuerwehr mit. Der Wagen kippte um und schlitterte den Graben neben der Leitschiene entlang. Danach prallte das Fahrzeug mit dem Lenker an Bord gegen einen Betonsockel und wurde schließlich noch gegen einen Stahlmasten geschleudert.

Fahrzeug gegen Betonsockel geprallt

Der 46-jährige Fahrzeuglenker wurde von der Feuerwehr aus dem schwerbeschädigten Wagen befreit und von der Rettung erstversorgt. Währenddessen hob die Feuerwehr das Unfallauto mit dem Bergekran aus dem Graben. Die S1 in Fahrtrichtung Schwechat war für die Dauer des Einsatzes nur einspurig befahrbar sowie die Abfahrt Rothneusiedl gesperrt.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen