#BeFearless in Wien: Virtual Reality Technologie hilft Ängste zu überwinden

Die VR-Technologie soll helfen, Angstsituationen besser bewältigen zu können.
Die VR-Technologie soll helfen, Angstsituationen besser bewältigen zu können. - © Samsung Electronics Austria
Am 23. Jänner startet in der Shopping City Süd bei Wien #BeFearless, bei dem Samsungs Virtual Reality Technologie zum Bezwingen von Ängsten eingesetzt wird.

Bereits im Vorjahr bestand großes Interesse am Überwinden von Angstsituationen, wie luftige Höhen oder Reden vor vielen Menschen. Alle Besucher sind dazu eingeladen, am interaktiven #BeFearless-Stand die VR-Trainings auszuprobieren.

#BeFearless in der SCS: VR-Technologie gegen Angstsituationen

“Ängste hindern viele talentierte Menschen daran, ihre Potentiale voll auszuschöpfen und beschränken Sie in zahlreichen Dingen, die Ihnen Spaß machen. Das kann Angst vor großer Höhe sein oder Probleme, vor großem Publikum zu sprechen. Im Rahmen des Samsung #BeFearless Programms können sich TeilnehmerInnen mit Hilfe von Virtual Reality Situationen stellen, die Ihnen Angst bereiten und diese schrittweise und in sicherer Umgebung trainieren”, wird in einer Aussendung erklärt. Mit einer VR-Brille sieht man in der SCS bis zum 28-Jänner u.a. einen realitätsgetreuen Lift, eine Hängebrücke, ein Rednerpult und einen Skilift. Speziell für #BeFearless laufen auf den VR-Headsets programmierte Apps und 360° Videos. Am Donnerstag, Freitag und Samstag wird jeweils ein #BeFearless Experience Set mit Samsun Galaxy S7, Gear VR und Gear S3 verlost.

Auch im Rahmen der Red Bull Music Academy wird es am 29. Jänner einen Stand im Wiener WUK mit #BeFearless VR-Headsets geben.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen