Bedeutung der Wiener Straßennamen: Unterwegs im 17. Bezirk

Die Bedeutung der Straßennamen in Hernals
Die Bedeutung der Straßennamen in Hernals - © VIENNA.at
In Wien finden sich in der ganzen Stadt noch Spuren aus vergangenen Tagen. VIENNA.at geht den Geschichten hinter den Straßennamen, dieses Mal jene in Wien-Hernals, weiter auf den Grund.

Die Gemeinde Hernals wurde im Jahr 1892 gemeinsam mit den Vororten Dornbach und Neuwaldegg zum 17. Bezirk Wiens vereint. Bis heute sind die unterschiedlichen Bezirksteile gut erkennbar und charakteristisch für den Bezirk.

Die Bedeutung der Straßennamen in Hernals

VIENNA.at wirft einen Blick auf die Geschichte, die Herkunft und die Bedeutung der Namen. Hier eine kleine Auswahl aus dem 17. Bezirk:

Höhenstraße

Die Höhenstraße befindet sich im 17., 18. und 19. Bezirk  und erhiel 1935, nach der Eröffnung des erstren Baubschnittes, ihren Namen. Sie verbindet die Höhen des Kahlengebirges mit Grinzing und Neustift. Der Bau wurde un Rahmen eines Programms zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit geschaffen.

Neuwaldegger Straße

Die Straße wurde zur Erinnerung an den alten Vorstadtnamen benannt. Neuwaldegg wurde mit Dornbach und Hernals 1892 zum 17. Bezirk vereint.

Amundsenstraße

Benannt ist die Straße, die vom 14. in den 17. Bezirk geht, nach Roald Amundsen (1872-1928). Er war ein norwegischer Polarforscher, der 1926 den Nordpol überflog und als erster auf dem Landweg den Südpol erreichte.

Waldegghofstraße

Die Straße wurde 1894 nach dem Schloss Neuwaldegg benannt.

Alszeile

Die Alszeile erhielt 1877 ihren Namen und wurde nach dem Alserbach, auch Alsbach genannt, benannt.

Czartoryskigasse

Die Straße geht durch den 17. und 18. Bezirk und ist nach Fürst Constantin Czartory (1773-1860), einem Generaladjudant von Kaiser Alexander I. von Russland, Kunstsammler und Schlossbesitzer in Weinhaus (Währing), benannt.

Hernalser Hauptstraße

Die Straße ist nach dem alten Vorortnamen Hernals benannt, die 1892 mit Dornbach und Neuwaldegg zum 17. Bezirk vereint wurden.

Jörgerstraße

Die Straße wurde nach Johan Quintin Graf Jörger (1624-1705) benannt, der 1688 in Wien die Straßenbeleuchtung einführte.

Pezzlgasse

Die Gasse ist nach dem Schriftsteller und Bibliothekar Johann Pezzl (1756-1823) benannt.

Rosensteingasse

Die Gasse ist nach dem Wohltäter und einstiger Grundbesitzer in Hernals, Leopold Häckl Reichsritter von Rosenstein zu Peschwitz, benannt.

123Autor: Peter Autengruber, Verlag: Pichler Verlag Kosten: 19,90 Euro ISBN: 978-3-85431-599-5

Erfahren Sie mehr über die Geschichte Wiens im Vintage Vienna-Special auf VIENNA.at.

(NTA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen