“Bechern mit Sinn”: Donauinselfest-Aktion zugunsten von “Licht für die Welt”

Bechern für den guten Zweck am Donauinselfest.
Bechern für den guten Zweck am Donauinselfest. - © APA/Sujet
Unter dem Motto “Bechern mit Sinn: Austrinken, Abgeben, Augenlicht retten” können Besucher des 34. Donauinselfests (23.-25. Juni 2017) bei fünf offiziellen Becherrücknahmehütten ihren Becher zugunsten von “Licht für die Welt” abgeben. Das Pfand – jeweils ein Euro pro Becher – wird für blinde Menschen in Afrika gespendet.

“Als größtes Open-Air-Festival Europas mit freiem Eintritt nehmen wir gerne die Verantwortung wahr, gesellschaftlichen und sozialen Projekten eine attraktive Plattform zu geben. ‘Licht für die Welt’ präsentiert sich heuer mit einer kreativen Idee, die nicht nur Menschen hilft, sondern auch Müll vermeidet”, freut sich Thomas Waldner, Donauinselfest-Projektleiter.

Weltweit sind 39 Millionen Menschen blind. Die Hälfte von ihnen ist an Grauem Star, einer Trübung der Augenlinse, erblindet. Mit der Sozialkooperation ermöglicht “Licht für die Welt” blinden Menschen dringend benötigte Augenoperationen in Entwicklungsländern.

Donauinselfest spendet für “Licht für die Welt”

Hier können Besucher ihren Becher am DIF spenden:

*   bei der “Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne”

*   bei der “Radio FM4/Planet.tt Bühne”

*   bei den Ausgängen in Nähe der U-6 / Schnellbahn und

*   bei den Ausgängen bei der Brigittenauerbrücke

Weitere Informationen zur Spendenaktion hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen