Beben erschütterte Dodekanes

Ein Beben der Stärke 5,1 hat am Freitagvormittag die Region der griechischen Inselgruppe Dodekanes erschüttert.

Das Epizentrum lag rund 160 Kilometer unter dem Meeresboden zwischen den Inseln Kos und Astypalaia, teilte ein Sprecher des seismologischen Instituts der griechischen Hauptstadt Athen mit.

Gespürt wurde das Beben auf allen Inseln der Region und auch auf der Insel Kreta. Verletzte oder Schäden wurden der Polizei nicht gemeldet, berichtete das Staatsradio.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen