Beach-Volleyball EM: Kein ÖVV-Damenduell im Achtelfinale

vlnr.: Tanja Hüberli (SUI) und Lena Plesiutschnig (AUT)
vlnr.: Tanja Hüberli (SUI) und Lena Plesiutschnig (AUT) - © APA
Ein mögliches Österreicherinnen-Duell im Achtelfinale der Beach-Volleyball-EM in Klagenfurt ist nicht zustande gekommen. Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig schieden am Donnerstag in der Zwischenrunde knapp aus.

Mit 1:2 (-19,12,-13) unterlagen sie gegen die Schweizer Vize-Europameisterinnen Tanja Goricanec/Tanja Hüberli, die nun am Freitag (11.00 Uhr) auf Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel treffen.

Goricanec/Hüberli vs. Schützenhöfer/Plesiutschnig

Schützenhöfer/Plesiutschnig waren als Gruppen-Dritte in die erste K.o.-Runde gekommen, in der sie die favorisierten Schweizerinnen vor der Augen von Schwaiger/Hansel voll forderten. Im Entscheidungssatz kämpften sie sich nach 1:5-Rückstand wieder heran und gingen in der Schlussphase sogar 13:12 in Führung, das bessere Ende hatten nach einigen spektakulären Ballwechseln aber die Eidgenossinnen für sich.

Die Enttäuschung bei den 21-jährigen Österreicherinnen über die bittere Niederlage war riesig. “Ich habe gerade einfach keine Worte”, meinte Plesiutschnig in einer ersten Reaktion.

Zwei ÖVV-Damenteams im EM-Achtelfinale

Damit stehen entgegen den Erwartungen aber immerhin zwei von vier ÖVV-Damenteams im Achtelfinale. Cornelia Rimser/Nadine Strauss kamen kampflos weiter, weil die deutschen Ex-Vizeweltmeisterinnen Karla Borger/Britta Büthe verletzungsbedingt w.o. gegeben hatten. Sie bekommen es am Freitag (10.00) mit den Polinnen Monika Brzostek/Kinga Kolosinska zu tun.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung