Baumaschine in Wiener Neustadt umgekippt: Lenker verletzt

Der Verletzte wurde per Notarzthubschrauber in ein Spital gebracht.
Der Verletzte wurde per Notarzthubschrauber in ein Spital gebracht. - © apa (Sujet)
Samt Fahrer ist am Dienstag eine Baumaschine bei Transportarbeiten in Krumbach im Bezirk Wiener Neustadt nach vorne gekippt. Der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb liegen. Man brachte den verletzten Mann per Notarzthubschrauber ins Krankenhaus. Auch ein LKW in Baden ist am Montag umgekippt. Dabei wurde niemand verletzt.

Der Kranwagenfahrer lieferte gegen Mittag eine Palette mit Pflastersteinen zu einem Haus in der Allandgasse in Baden. Um die etwa eine Tonne schwere Palette vom Lkw zu heben, fuhr der Lenker die seitlichen Krankstützen aus. Kurz bevor er die Last im Garten abstellen konnte, brach laut Polizei eine Befestigungsschraube des rechten vorderen Stützarmes, woraufhin dieser einknickte. Der Lkw kippte zur Seite und blieb in Schräglage auf dem Gartenzaun liegen. Der Zaun und ein Teil der Hausfassade wurden dabei beschädigt, Personen kamen nicht zu Schaden, teilte die Stadtpolizei Baden am Mittwoch mit. Der umgestürzte Kranwagen wurde von der Feuerwehr wieder aufgestellt.

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen