“Baum fällt!” – Christbaum 2015 am Wiener Rathausplatz gefällt

Nach 9.00 Uhr stand der Baum am Rathausplatz nicht mehr.
Nach 9.00 Uhr stand der Baum am Rathausplatz nicht mehr. - © Vienna.at
Alle Jahre wieder ist es der (inoffizielle) Abschluss von Weihnachten – wenn der Weihnachtsbaum am Rathausplatz schließlich der Säge zum Opfer fällt. Nichtsdestotrotz findet sich für die Fichte noch eine sinnvolle Nutzung.

Seit November zierte die 28 Meter hohe Fichte aus Tirol den “Adventzauber” am Wiener Rathausplatz – damit war am Donnerstag aber Schluss.

Baumumschnitt am Wiener Rathausplatz

Hinter einer vorsorglichen Absperrung drängten sich Medienvertreter und Schaulustige, um Umschnitt der Fichte dabei zu sein. Und schon wurde die Kreissäge angeworfen, die Sägespäne flogen. Pünktlich um 9.00 Uhr hieß es dann auch schon “Baaaauuum fällt!” – unter viel Staub und Schnee fiel der Weihnachtsbaum laut zu Boden.

Die Geschichte des Weihnachtsbaums 2015 ist aber damit nicht zu Ende. Wie jedes Jahr wird er anschließend in das Stadt Wien eigene Sägewerk Hirschwang in Niederösterreich gebracht, wo aus ihm Bretter geschnitten werden. Profitieren werden aus diesen heuer die Besucherinnen und Besucher von Wiens Erholungsgebieten. Denn die Bretter werden zur Instandhaltung von Tischen und Bänken in den Grünräumen verwendet.

>> Rückblick: Weihnachten 2015 in Wien.

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen