Baukran hielt Grätzel in Atem

Akt.:
Symbolfoto
Symbolfoto
30 Meter hoher Baukran drohte umzustürzen – Bürohäuser und Hotel in Wien evakuiert – Die Esslinggasse in der City war von 14.00 Uhr bis spät in die Nacht gesperrt.

Mitten in der Wiener City mussten am Mittwoch gegen 14.00 Uhr mehrere Bürohäuser und das Hotel Bajazzo evakuiert werden. Ein in der Esslinggasse aufgestellter, rund 30 Meter hoher Baukran drohte umzufallen. Laut Auskunft der Wiener Feuerwehr hatte sich ein Fundament des Kranes, dessen Arm direkt über den Giebel eines der Häuser ging, abgesenkt.

Mit Hilfe der Baufirma, die den Kran aufgestellt hatte, gelang es, den Kran zu entlasten. Zuvor waren in der Esslinggasse abgestellte Pkw entfernt worden. Verletzt wurde niemand. Das gab Alebrt Hiesberger von der Nachrichtenzentrale der Feuerwehr in Wien bekannt.

Am Abend wurde begonnen, den von einem anderen Kran abgestützten Baukran abzubauen und auf einen Tieflader zu verfrachten. Die Sperre der Esslinggasse dauerte nach Angaben der Polizei und der Feuerwehr noch bis spät in die Nacht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen