Bauarbeiten auf der Praterbrücke: Neue Spurführung auf der A23

A 23 Praterbrücke - Richtung Süden neue Spurführung ab Montag, 3. August
A 23 Praterbrücke - Richtung Süden neue Spurführung ab Montag, 3. August - © APA
Auf der A23 bei der Praterbrücke gibt es ab dem kommenden Wochenende – ab Freitag, 31. Juli, bis Montag, 3. August – eine neue Verkehrsführungt.

Aus Stadlau/Hirschstetten oder Kagran/Donaustadt kommend ist ab Montag bis voraussichtlich Oktober die Abfahrt Handelskai ausschließlich über die Rampen Ölhafen Lobau/Vienna International Cen-ter/Kaisermühlen erreichbar! “Für diese Verkehrsführung wurde die Sperrlinie Richtung A 23 auf dieser Rampe aufgehoben”, sagt Gernot Brandtner, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management GmbH, “bei dieser komplizierten Bauphase musste für die Ausfahrt Handelskai diese weitläufige Anfahrtsmöglichkeit geschaffen werden.”

OBS_20150728_OBS0005

Voraussichtlich bis Mitte Oktober bleibt diese Spurführung aufrecht. Vor allem in den ersten Tagen rechnet die ASFINAG mit Stau: “Wichtig ist, dass beim Einordnen auf die A 23 Rampe das Reißverschlussprinzip angewendet wird. Wir appellieren an unsere Kunden, vor allem in den ersten Tagen – sofern möglich – früher wegzufahren”, so Brandtner.

Baustellenreinrichtung am Wochenende

Die Einrichtung der neuen Baustelle erfolgt bereits ab Freitag, den 31. Juli und wird am Montag, den 3. August abgeschlossen sein. In dieser Zeit stehen in der Nacht, jeweils von 22.00 bis 5.00 Uhr, in Fahrtrichtung Süden nur zwei Fahrspuren zur Verfügung. Untertags sind drei Spuren offen – eine bleibt gesperrt. Umleitungen für notwendige Rampensperren während der Einrichtung der neuen Verkehrsführung sind entsprechend beschildert. Ab 3. August sind dann wieder alle vier Spuren befahrbar und die neue Anfahrt zur Abfahrt Handelskai aus Stadlau/Hirschtetten und Kagran/Donaustadt ist aktiv.

Generalerneuerung Prater Brücke

Insgesamt fünf Mal werden die Fahrspuren im Laufe des Jahrs 2015 umgelegt. Diese Umstellungen erfolgen alle zwei bis drei Monate und werden ausschließlich am Wochenende durchgeführt. Die engen Fahrbahnver-hältnisse und das hohe Verkehrsaufkommen lassen Spursperren untertags nicht zu. Daher werden beispielsweise Materialtransporte ausschließlich in der Nacht vorgenommen. Saniert werden bis 2017 die Tragwerke, die Stahlkonstruktion sowie die Fahrbahnoberfläche, die Leitschienen und die Beleuchtung.

(Red. / Bild im Text © ASFINAG)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen