Basisnetz von E-Tankstellen startet im 2. und 16. Wiener Bezirk

Die ersten E-Tankstellen in Wien stehen.
Die ersten E-Tankstellen in Wien stehen. - © APA/dpa/Sujet
Es geht los: Im März hat Wien angekündigt, im Lauf von zwei Jahren ein flächendeckendes Netz an E-Tankstellen über die Stadt spannen zu wollen. Die Pilotbezirke wurden bereits ausgestattet.

Bis Mitte 2017 wird mit der Errichtung der ersten Tranche, die 500 Ladestationen umfasst, begonnen. Als Pilotbezirke für das Ausbauprogramm wurden die Leopoldstadt und Ottakring auserkoren, gab Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) am Freitag bekannt.

Danach soll das Netz schrittweise auf 1.000 Tankstellen für Elektroautos erweitert werden.

E-Tankstellen für Wien

Während der Aufladezeit müssen die Nutzer die in den Bezirken übliche Parkgebühr nicht entrichten, so die Ressortchefin in einer Aussendung. Umgesetzt wird das Projekt in Kooperation mit Wien Energie. Wie viel ein Ladevorgang kostet, steht noch nicht fest. “Ein Tarifmodell ist in Ausarbeitung”, hieß es.

Wo abgesehen vom 2. und 16. Bezirk noch Elektrotankstellen platziert werden, ist ebenfalls noch offen. Gemeinsam mit der Technischen Universität Wien sei derzeit ein Konzept in Ausarbeitung, welchen Stellen die Ladesäulen noch bekommen sollen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen