Bargeldbehebung mit gefälschtem Reisepass: Erheblicher Schaden

Akt.:
Dieser Mann wird wegen des Verdachts auf schweren Betrug gesucht.
Dieser Mann wird wegen des Verdachts auf schweren Betrug gesucht. - © LPD Wien
Das LKA Wien fahndet per Lichtbildern nach einem Mann, der verdächtigt wird, mit einem gefälschten südafrikanischen Reisepass mehrere widerrechtliche Bargeldbehebungen durchgeführt zu haben und dem rechtmäßigen Kontoinhaber dadurch einen erheblichen finanziellen Schaden zugefügt zu haben.

Der Mann wird verdächtigt, schweren Betrug begangen zu haben. Er führte mehrere widerrechtliche Bargeldbehebungen von insgesamt 70.000 Euro in unterschiedlichen Bankinsituten durch. Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Mannes werden vom LKA Wien, Außenstelle Ost, unter der Telefonnummer 01-31 31 0 – 62 8o0 entgegen genommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen