Bankraub in Wien-Döbling: Täter flüchtete auf einem Mountainbike

Auf einem Mountainbike machte sich der Bankräuber davon.
Auf einem Mountainbike machte sich der Bankräuber davon. - © APA
Ein Bankräuber ist am Freitag in Wien-Döbling nach der Tat mit einem Fahrrad entkommen. Der Mann bedrohte gegen 13.00 Uhr am Saarplatz in einer Filiale der Raiffeisenbank eine Angestellte und forderte Bargeld – mit dem er sich dann auch davonmachte.

Die Beute steckte er in einen braunen Rucksack, danach flüchtete er auf einem Mountainbike in Richtung Ruthgasse. Die Sofortfahndung der Polizei war am Nachmittag noch im Gange.

Die bedrohte 25-jährige Angestellte erlitt einen Schock. Ob der Täter eine Schusswaffe bei sich hatte, war noch unklar.

Fahndung nach Bankräuber in Döbling

Der Mann war laut Polizei etwa 45 bis 50 Jahre alt und trug einen Dreitagebart. Er wurde als etwa 1,70 Meter groß und untersetzt beschrieben.

Bekleidet war er mit einer blauen Jeanshose, dunkler Jacke mit Reißverschluss und dunklen Sportschuhen. Er trug eine beige Schirmkappe und Sonnenbrillen, so die Polizei weiters. Die Fahndung sei am Laufen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen