Banküberfall: Täter entkam ohne Beute

1Kommentar
Banküberfall: Täter entkam ohne Beute
Am Dienstag überfiel ein bislang unbekannter Mann eine Bankfiliale in Wien Brigittenau. Der Täter bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe und flüchtete ohne Beute.

Gegen 9.15 Uhr hat der Unbekannte die Bankfiliale in der Hellwagstraße 7 betreten. Er zog eine silberfarbige Pistole aus seiner Jacke und forderte von der Kassierin Geld. Die Angestellte rief eine Kollegin zu Hilfe, die dem Mann erklärte, dass sich das Geld im Tresor befinde. Nachdem der Räuber offenbar nicht wusste, ob er der Frau folgen sollte oder nicht, blieb er bei der Kassa stehen und wiederholte seine Geldforderung. Weil ihm vermutlich alles zu langsam ging, steckte er die Waffe wieder in seine Jacke und verließ die Bank ohne Beute. Er flüchtete in unbekannte Richtung, so die Polizei.

Der Mann ist 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von schlanke Statur. Er hat dunkle kurze Haare, einen dichten kurz gestutzten Vollbart, eine leicht gekrümmte Nase, dichte Augenbrauen und dunkle Augen. Bekleidet war der Gesuchte mit einer dunklen Winterjacke, Jeans, schwarzen Sportschuhen mit Klettverschluss und einer Baseballkappe. Der Verdächtige sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

Das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsdienst, nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33300 oder DW 33311 entgegen. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel