Banküberfall in Meidling: Täter flüchtet mit Beute

Banküberfall in Meidling: Täter flüchtet mit Beute
© Bilderbox
Donnerstagmittag wurde in Wien-Meidling eine Filliale des Wiener Spar- und Kreditinstituts überfallen. Der Täter ist mit der Beute geflüchtet und soll zwischen 20 und 25 Jahren alt sein. Ob der Mann bewaffnet war, ist nicht bekannt. Verletzt wurde allerdings niemand.

Eine Filiale des Wiener Spar- und Kreditinstituts in Wien-Meidling ist Donnerstagmittag überfallen worden. Gegen 12.45 Uhr betrat ein Unbekannter das Geldinstitut auf der Meidlinger Hauptstraße und forderte Bargeld. Dann flüchtete der Mann mit der Beute. Verletzt wurde niemand, teilte die Polizei mit.

Ob der Räuber bewaffnet war, war nicht bekannt. Ebenso wenig war klar, ob es sich um einen oder zwei Täter gehandelt habe, hieß es. Der Unbekannte soll zwischen 20 und 25 Jahre alt sein und während des Überfalls eine weiße Jacke mit einem roten Drachen am Rücken getragen haben. Die Jacke warf er laut Aussagen eines Angestellten, der versuchte den Mann zu verfolgen, auf der Flucht weg.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen