Bank in Meidling überfallen

Bank in Meidling überfallen
Mit einer Pistole bewaffnet forderte der Täter auf, die Kassenlade zu öffnen, um sich an deren Inhalt zu bedienen.

Heute um 08:14 Uhr wurde ein Bankinstitut in der Niederhofstraße von einem maskierten Täter mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe überfallen. Der Täter betrat die Filiale und begab sich sofort zum Kassenbereich, bedrohte die 49-jährige Angestellte mit der Waffe und forderte sie auf, die Kassenlade zu öffnen. Dann bediente sich der Unbekannte selber und verstaute das Geld in einem rot-weiß-roten Plastiksack. Nach dem Verlassen der Filiale flüchtete er Richtung Michael-Bernhart-Gasse. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt, die Betreuung der Opfer erfolgte durch den betriebsinternen psychologischen Dienst.

Täterbeschreibung: Alter unbekannt, da Vollmaskierung mit schwarzer Wollhaube, ca. 175 -180 cm groß, sprach Wiener Dialekt; bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke bzw. Weste, grauer Trainingshose mit weißen Streifen an den Seiten, weißen Sportschuhen.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien – Tel.: 313 10-33800 (Journaldienst) erbeten – es wird eine Belohnungwien, in der Höhe von € 2.000,- in Aussicht gestellt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen