Bank Austria nach Software-Update: IT-Probleme angeblich weitgehend behoben

Akt.:
1Kommentar
Bank Austria: IT-Probleme sollen weitgehend behoben sein
Bank Austria: IT-Probleme sollen weitgehend behoben sein - © APA (Sujet)
Gut zwei Wochen hat die Bank Austria bereits für Unmut bei den Kunden gesorgt. Tagelang waren kein Online-Banking oder Bankomatbehebungen möglich. Nach einem Software-Update soll nun angeblich wieder alles funktionieren.

Nach tagelangen Problemen im Online-Banking und beim Zahlungsverkehr der Bank Austria soll sich die Situation am Donnerstag, dem 8. November normalisiert haben. Die Situation habe sich “deutlich” stabilisiert.

Es ist noch nicht alles behoben, aber es wird daran gearbeite, ein Service-Level zu erreichen, mit dem Kunden zufrieden sein sollen, sagte ein Sprecher der Bank am Vormittag.

Offenbar keine Probleme mehr beim Internetbanking

Beim Zugang zum Internetbanking treten aktuell offenbar keine Probleme mehr auf und der Zahlungsverkehr über die Automaten soll funktionieren. Neue Probleme, die es am Donnerstag früh gegeben hat, habe man mittlerweile beheben können. Die Funktionsstörungen hätten keinen Zusammenhang mit dem neuen IT-System gehabt.

In der Nacht auf Donnerstag wurde das System upgedatet, wodurch Probleme im elektronischen Zahlungsverkehr (Unterschriften, Finanzamtszahlungen) jetzt der Vergangenheit angehören sollen. Die Bank wollte weitere Auszeiten für Servicearbeiten nicht grundsätzlich ausschließen, betonte aber, dass diesbezüglich nichts geplant sei. Die Bank will angefallene Kosten z.B. durch Mahnspesen wegen verzögerter Überweisungen ersetzen. Bei Kunden soll die Filiale unbürokratisch helfen. Für Nicht-Kunden wurde eine Ombudsstelle eingerichtet.

Die Bank Austria hat mehrere Hotlines für betroffene Kunden eingerichtet: Beschwerden sollten bekannt geben werden. Es gibt auch ein eigenes Online-Formular für alle Kunden.

(Red./APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel