Ballmode für die nächste Saison

Steinecker bietet festliches für jeden Geschmack.
Steinecker bietet festliches für jeden Geschmack. - © Christopher Klettermayer
Der nächste Ball kommt bestimmt. Wir zeigen die neuesten Modelle, damit Sie der Mittelpunkt bei feierlichen Anlässen sind – aus dem renommierten Modehaus Steinecker.

Hollywood lässt grüßen: Edel-elegant geht es in der kommenden Saison in hiesigen Ballsälen zu. Schließlich werden Kleider wie auf internationalen Red Carpets getragen.

Dass der Sommer offiziell vorbei ist, macht eigentlich gar nichts: Gegen die Wehmut hilft der Gedanke an rauschende Feste im Herbst und Winter. Steinecker präsentiert die aktuellsten Modetrends für die Ballsaison 2009/10.

Dabei sind die Schnitte sind äußerst raffiniert und die Looks inspiriert von den Red Carpets weltweit. Es dominieren bodenlange Kleider, die mit fließenden Stoffen die Weiblichkeit betonen. Durch Straßapplikationen, großflächigen Perlenbesatz, gekonnt platzierte Broschen und schicke Rüschen ist jedes Kleid für sich bereits ein Schmuckstück. Verführerische Dekolltees und wunderschöne Rückenvariationen sind absolute Eyecatcher.

Kurz oder lang?

Wer es lieber kurz mag, liegt heuer mit romantischen Prinzessinnenkleidern im Trend. Mit Volants aus Chiffon und seidigen Maschen in sonnig-warmem Gelb ist dies eine tolle Variante in Kurz.

Farblich dominieren in der kommenden Saison die festlichen Farben wie ein sattes Grün, königliches Lila, Petrol, schimmerndes Gold, Kardinalrot und klassisch-elegantes Schwarz. Auch der Mix aus Schwarz und Silber oder Petrol und Schlammfarben wird im Ballsaal zu sehen sein. Ob für den Zuckerbäckerball mit dem romantischen Kleid a lá Marilyn Monroe, ob für den Philharmonikerball mit dem Traum in Lila wie Sophia Loren oder für den Opernball in der schwarz-silbernen Robe a lá Sharon Stone, werden diese Kleider die Frauenherzen höher schlagen. Mit edlen Hochsteckfrisuren und passenden Accessoires ist der ganz große Auftritt im Ballsaal garantiert.

Steinecker im Web

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen