Bahnhof Wien-Floridsdorf geräumt: Verdächtiger Gegenstand in Schnellbahn

Akt.:
Es kam vereinzelt zu Ausfällen durch die Evakuierung.
Es kam vereinzelt zu Ausfällen durch die Evakuierung. - © apa (Sujet)
Nachdem in einer Schnellbahngarnitur im Bahnhof Wien-Floridsdorf am Mittwoch ein verdächtiger Gegenstand entdeckt wurde, evakuierte man das Gebäude gegen 11.45 Uhr, teilten die ÖBB mit.

Die Polizei untersuchte demnach den verdächtigen Fund. Die Züge wurden über die Stationen Praterstern, Leopoldau und Jedlersdorf umgeleitet. Es kam zu Verspätung und vereinzelt zu Zugausfällen.

Verdächtiger Koffer: Bahnhof Floridsdorf eine Stunde gesperrt

Ein herrenloser Koffer in einer Schnellbahngarnitur im Bahnhof Wien-Floridsdorf hat am Mittwoch zur Evakuierung des Gebäudes geführt. Der Bahnhof wurde um 11.40 Uhr geräumt und der Verkehr gestoppt, teilten die ÖBB der APA mit. Das Gepäckstück wurde untersucht, berichtete Polizeisprecherin Michaela Rossmann. “Der Koffer war leer.” Laut ÖBB fuhren daraufhin die Züge ab 12.30 Uhr wieder.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen