Babyboom im Haus des Meeres

Babyboom im Haus des Meeres
Rund 1000 Tierbabies gibts derzeit zu entdecken.

 

Zur Zeit ziehen die Mitarbeiter des Haus es Meeres etwa 1000 Tier-Babys groß.  Besonders stolz ist man darauf, dass es sich bei einem großen Teil dieser Nachzuchten um gefährdete Tierarten  handelt, so Direktor Dr. Mitic über die sensationellen Nachzuchterfolge.

Seepferdchen, Steinkorallen, Haie, Süßwasser- und Meeresstechrochen, Frösche, Land- und Sumpf-schildkröten, u.s.w., sie alle haben sich fortgepflanzt. Ein Indikator dafür, wie gut die Tiere gepflegt werden und wie die aufwendigen Forschungen fruchten.

Die “Klassiker” also mit Baby-Bonus.

Besonders zur Ferienzeit eine unterhaltsame Sache…

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen