Baby hatte es eilig: Geburt im Rettungswagen

Die kleine Kimberly ist gesund und munter.
Die kleine Kimberly ist gesund und munter. - © APA (WRK)
10. Bezirk, 1100 Wien Favoriten: Zwei junge Sanitäter wollten eine werdende Mutter ins Kaiser-Franz-Josef-Spital bringen, die Geburt setzte aber noch vor der Abfahrt des Rettungsfahrzeuges ein.

Der Weg ins Krankenhaus dauerte der kleinen Kimberly aus Wien zu lange: Zwei junge Sanitäter wollten Mama Franziska am Samstagnachmittag von der Holbeingasse in Wien-Favoriten ins Kaiser-Franz-Josef-Spital bringen, die Geburt setzte aber noch vor der Abfahrt des Rettungsfahrzeuges ein.

Kurz vor Schichtende

Die Mutter lag schon auf der Trage im Wagen und die Wehen kamen in kürzeren Abständen. Ohne Komplikationen entbanden die 19 und 21 Jahre alten Helfer kurz vor Schichtende den 2,6 Kilo schweren und 47 Zentimeter großen Säugling: “Das Baby war sofort munter und hatte eine gesunde Farbe”, so die Sanitäter. Tochter Kimberly ist Franziskas drittes Kind.

Werde Facebook-Fan von 1100.vienna.at – so verpasst Du keine Nachricht aus Deinem Bezirk und bist immer top-informiert!

Holbeingasse, 1100 Wien, Austria

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen