Autos gemietet und verkauft: Wiener festgenommen

Akt.:
Ein 53-jähriger Wiener wurde festgenommen.
Ein 53-jähriger Wiener wurde festgenommen. - © APA (Symbolbild)
Ein Duo soll Autos angemietet und danach über das Internet weiterverkauft haben. Nach dem zweiten Verdächtigen wird gefahndet.

Ermittler der Soko Kfz haben zwei Männer ausgeforscht, die Betrügereien beim Verkauf von Fahrzeugen begangen haben sollen. Die beiden mieteten Fahrzeuge und verkauften sie über ein Internetportal weiter. Dem Duo wurden sieben derartige Delikte nachgewiesen, berichtete die Polizei am Freitag. Ein 53-jähriger Wiener wurde festgenommen, nach einem 35-jährigen Serben wird gefahndet.

Auf die Spur der Verdächtigen kam die Polizei durch einen 37-jährigen Steirer, der selbst im Juli Opfer eines Betruges geworden war. Der Mann leistete für einen Pkw, den ihm der Wiener am Parkplatz eines Einkaufszentrums in Mödling übergab, 10.000 Euro Anzahlung. Der Käufer, der einen kopierten Zulassungsschein erhalten hatte, forschte selbst nach und fand heraus, dass es die Firma, die ihm der Verkäufer genannt hatte, gar nicht gab. Daraufhin schaltete der Steirer die Polizei ein.

Der 53-Jährige wurde Anfang August am Weg von München nach Salzburg nahe der österreichischen Grenze festgenommen. Zuvor hatte er mit seinem Komplizen in München ein Auto gemietet. Der Mann kam in Untersuchungshaft. Der durch die Betrügereien entstandene Schaden liegt laut Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland im niederen sechsstelligen Bereich.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen