Autofahrer “schnitt” Bim: Pensionistin verletzt

Akt.:
3Kommentare
Mit Verletzungen für einen Passagier ist am Montagnachmittag eine Notbremsung einer Wiener Straßenbahn in Hernals zu Ende gegangen. Eine 69-jährige Frau stürzte, nachdem ein Autofahrer die Linie 9 in der Taubergasse „geschnitten“ hatte.

Der Lenker wollte sich unmittelbar vor der Straßenbahn einreihen als diese in einer Station losfuhr. Die 69-jährige Pensionistin aus Währing erlitt bei dem Sturz multiple Prellungen und wurde ambulant in einem Spital behandelt.

Die Linie 9 stand in Richtung Gersthof ab dem Zeitpunkt des Unfalls um 15.30 bis 16.20 Uhr still, teilte die Polizei am Dienstag in einer Aussendung mit. An den Fahrzeugen entstand kein Sachschaden. Die Schuldfrage in dem Unfall werde nun vor Gericht geklärt, sagte ein Beamter vom Polizeikommissariat Ottakring zur APA.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel