Autofahrer flüchtete von Planquadrat in Wien-Döbling

Der Mann hatte versucht, vor dem Planquadrat zu flüchten.
Der Mann hatte versucht, vor dem Planquadrat zu flüchten. - © APA
Am Dienstag führten Beamte der Polizeiinspektion Nußdorfer Straße im Bereich Gymnasiumstraße ein Verkehrsplanquadrat durch. Ein Autolenker nahm Reißaus.

Als die Polizisten den Lenker anhalten wollten, verlangsamte er zunächst die Fahrgeschwindigkeit, stieg aber gleich wieder aufs Gaspedal. Eine Polizistin musste zur Seite springen, um nicht von dem Pkw erfasst zu werden.

Weit kam der Mann aber nicht: Der mit stark überhöhter Geschwindigkeit flüchtende Fahrzeuglenker wurde im Bereich Währinger Gürtel schließlich angehalten. Im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellte sich heraus, dass der 31-jährige Lenker keine Lenkberechtigung für Pkw besaß.

Drogen bei Lenker gefunden

Darüber hinaus erschnüffelte ein Polizeidiensthund drei Säckchen mit Cannabiskraut in dem Fahrzeug. Der Amtsarzt stellte vor Ort bei dem Mann “eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel” fest, berichtet die Polizei.

Da bei dem 31-Jährigen auch noch offene Verwaltungsstrafen in der Höhe von über 8.000 Euro festgestellt wurden, klickten für ihn die Handschellen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen