Auto von Zug erfasst

Glück im Unglück für den Fahrer dieses Wagens. Er wurde nur leicht verletzt.
Glück im Unglück für den Fahrer dieses Wagens. Er wurde nur leicht verletzt. - © Einsazdoku
Böse Überraschung für einen Pkw-Lenker am Samstag Abend: Er blieb zwischen Purgstall und Feichsen gegen 20.40 Uhr auf einem Bahnübergang hängen.

 Das Auto wurde vom Triebwagen erfasst und zur Seite geschleudert. Der Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen. Sein Glück in dieser kritischen Situation – er wurde nicht eingeklemmt. Die 
Sanitäter des Roten Kreuzes konnten rasch Entwarnung geben, ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Die Feuerwehr barg den stark beschädigten PKW mittels Seilwinde und stellten ihn auf einem nahegelegenen Parkplatz ab. Neben der Feuerwehr waren auch die Polizei und ein Kriseninterventionsmitarbeiter des Roten Kreuzes im Einsatz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen