Auto machte sich selbstständig: Zwei Wiener in Podersdorf verletzt

Die zwei Personen aus Wien wurden im Spital versorgt.
Die zwei Personen aus Wien wurden im Spital versorgt. - © APA (Symbolbild)
Zwei Marktfahrer aus Wien wurden am Dienstagvormittag in Podersdorf verletzt, als sie von einem rollenden, fahrerlosen Auto erfasst wurden.

In Podersdorf im Bezirk Neusiedl am See hat sich am Dienstagvormittag ein Auto selbstständig gemacht und für einen Unfall mit zwei Verletzten gesorgt. Marktfahrer aus Wien, ein Mann (73) und seine Ehefrau (69), waren von dem Pkw erfasst worden, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Mittwoch.

Eine 58-Jährige aus dem Bezirk Neusiedl am See hatte ihren Wagen im Nahbereich des Wochenmarktes in Podersdorf abgestellt. Ihren Angaben zufolge legte sie auf der leicht abschüssigen Fahrbahn den Gang ein, versperrte das Auto und ging einkaufen. Vermutlich löste sich der Gang und der Wagen rollte auf den Marktplatz, teilte die Polizei mit.

Dort saßen die 69- und der 73-Jährige zu diesem Zeitpunkt auf Sesseln bei ihrem Stand. Der Mann wurde von dem Auto überrollt und eingeklemmt. Die Frau erlitt Verletzungen an der Schulter. Passanten befreiten den Wiener, der in der Folge mit einem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus transportiert wurde. Die 69-Jährige begab sich laut Polizei selbst ins Spital.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen