"Austrian Open": Internationales Tanzsport-Highlight in Wien

Bei den "Austrian Open" trifft sich die internationale Tanz-Elite
Bei den "Austrian Open" trifft sich die internationale Tanz-Elite - © vienna.at/Summer
In der Wiener Stadthalle tanzen am Wochenende internationale Topstars um den Sieg bei den “Austrian Open”-Weltranglisten-Turnieren.

Exakt 2.704 Tanzsportler aus 35 Nationen waren im Vorjahr bei den “Austrian Open” am Start. Heuer rechnet man mit ebensoviel Sportlern, steht doch neben 20 Bewerben in allen Altersklassen in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen ein Weltcup auf dem Programm. Höhepunkte des Tanz- Wochenendes sind der Weltcup in den Standardtänzen (Samstag) sowie die internationalen Turniere Latein und Standard (Samstag und Sonntag), die Wiener-Walzer-Konkurrenz und die Formationen Latein (beide Sonntag).

Die Turnierpaare haben jeweils fünf Tänze, um die Wertungsrichter zu überzeugen: Bei den Lateinamerikanischen Bewerben werden Samba, Cha- Cha- Cha, Rumba, Paso Doble und Jive getanzt. Die Standardtänzer legen Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox, Foxtrott und Quickstep auf das Parkett.

Beim Weltcup in den Standardtänzen sind – angeführt vom russischen Paar Konovaltsev/Konovaltseva (Weltrangliste: 6. Platz) – mit Colantoni/Di Vaira (Italien, 10.), Todaro/Yaneva (Bulgarien, 15.) sowie Laszlo/Mikes (Ungarn, 18.) vier Top-20-Paare am Start. Für das österreichische Paar Christoph und Maria Santner wäre das Erreichen des Finales am Samstagabend schon ein Überraschungserfolg.

Bei den IDSF International Open Latein hofft das österreichische Spitzenpaar Zufar Zaripov/Anna Ludwig-Tchemodourova den Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen – dazu müssten sie das Finale erreichen und zumindest Fünfte werden. Vielleicht kämpft das heimische Paar sogar mit den russischen Paaren Imametdinov/Nikolaeva und Voronov/Imrekova und den Ungarn Silvestri/Váradi um die Stockerlplätze.

Auch am Sonntag gibt es mehrere Highlights: Die traditionelle Wiener-Walzer-Konkurrenz, die 1967 erstmals ausgetragen worden ist. Etwas später treten die Teams der Latein-Formationen gegeneinander an – die Formationen zeigen atemberaubende Choreographien.

Tanz-Weltcup und “Austrian Open Championships”
20. – 22. November 2009, Wiener Stadthalle, Vorrunden ab dem Vormittag
Finalrunden täglich ab 19.30; Ende ca. 22:55

Web: www.austrianopen.at

vogelweidpl, 1150 wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen