Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria’s next Topmodel - Das große Umstyling

Noch lachen die Mädels von Austria's Next Topmodel - es soll aber härter werden.
Noch lachen die Mädels von Austria's Next Topmodel - es soll aber härter werden. ©Puls 4
Gleich in der ersten Folge der neuen Staffel von Austria’s next Topmodel flossen bittere Tränen. Die Top Kandidatinnen wurden umgestylt.
Die Top 22 Kandidatinnen
Das Modelloft
Die ANTM-Jury

Jedes Bundesland Österreichs war durch die Bewerberinnen vertreten, ingesamt waren zu Beginn der ersten Folge 22 Mädels zu sehen. Dem ist auch nach den ersten beiden Entscheidungen – es fanden zwei Jury-Entscheidungen in der ersten ANTM-Sendung statt – noch so. Bei der ersten Entscheidung, direkt nach der Vienna Fashion Week, traf es Greta (Wien), Christina (Niederösterreich), Gonxhe (Oberösterreich), Melanie (Steiermark) und Gergana (Tirol).

Austria’s next Topmodel startet tränenreich

Viele Tränen gab es auch nach der ersten Entscheidung von Austria’s next Topmodel, jedoch nicht wegen eines Rauswurfs, sondern wegen des Umstylings und zwar vor allem bei den Kandidatinnen Alina, Isabelle und Katharina.

– Alina wurde von einer Blondine zum Rotschopf: „Ich sehe schrecklich aus!“
– Isabelle wurde ein kesser Bob geschnitten: „Das passt gar nicht zu mir!“
– Katharina bekam statt langen Haaren einen stufigen Schulterschnitt: „Da muss ich mich erst daran gewöhnen!“

Eine war zwar nicht den Tränen, aber dem Ausstieg nahe, nämlich Kandidatin Michaela aus Salzburg. Sie durfte zwar ihre langen dunklen Haare behalten, allerdings bekam sie die Stirnfransen geschnitten. „Viel Wind um nichts“ – dachten sich einige der anderen ANTM-Kandidatinnen und „Sie sieht doch aus wie immer!“ – die ersten Zickereien starten. Nach dem Umstyling ging es dann noch zum Sedcard-Shooting mit Wiener Models-Fotograf Kosmas Pavlos. Doch zwei der Kandidatinnen haben sich (auch) hier nicht bewährt und flogen bei Entscheidung 2 – zu Gast als Jurorin war diesmal Model-Insiderin und Wiener Models- Agenturchefin Andrea Weidler – aus der Show. Kandidatin Alina aus Niederösterreich und Studentin Isabelle aus Wien konnten die Austria’s next Topmodel-Jury rund um Lena Gercke nicht überzeugen.

Nun sind vor Sendung 2 am Donnerstag, den 19. Dezember um 20:15 Uhr auf PULS 4 von den ursprünglichen 22 Kandidatinnen nur mehr die Top-14 Mädchen über, die nun gemeinsam im Modelloft im Penthouse des Milleniumtowers leben.

Im Rennen um den Titel “ANTM” bleiben:

1. Michaela, die Diva aus Salzburg
2. Nadine, die Diskounter-Kassiererin aus Kärnten
3. Izabela, die Ehrgeizige aus Wien
4. Katharina, die Unternehmerstochter und JUS-Studentin aus Wien
5. Christine, die gelernte Köchin aus Vorarlberg
6. Gina, die neue „Naomi Campbell“ Niederösterreichs
7. Natasa, das „Karate-Kid“ aus Salzburg
8. Antonia, die hübsche Burgenländerin
9. Melisa, die Lustige aus Tirol
10. Bianca, die Ruhige
11. Sabrina, die Protestantin
12. Lana, die Erfahrene
13. Madalina, die Urlauberin aus Transilvanien
14. Yemisi, die Niki Lauda-Kandidatin

Austria’s next Topmodel 4 – Sendung 2
Am Donnerstag, den 19. Jänner um 20:15 Uhr auf PULS 4

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Austria’s next Topmodel - Das große Umstyling
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen