Austria Wiens U19 schreibt in Göttingen Turniergeschichte

Akt.:
Die Jungaustrianer präsentieren den Pokal.
Die Jungaustrianer präsentieren den Pokal. - © fk-austria.at
Die U19 der Wiener Austria gewinnt das prestigeträchtige Nachwuchs-Hallenturnier im deutschen Göttingen zum dritten Mal in Serie. Torschützenkönig und MVP kommen ebenfalls aus den Reihen der “Veilchen”.

Der Nachwuchs der Wiener Austria schreitet weiter in den Fußstapfen ihrer großen Idole der 70er- und 80er-Jahre. Damals zauberten Herbert Prohaska und Co. in der Wiener Stadthalle, wo die “Veilchen” von 1977 bis 1986 jedes Turnier gewannen, in der Gegenwart sind es die Jungspunde, die das “Scheiberlspiel” wieder aufleben lassen.

Im Gegensatz zu den violetten Vorbildern aus der Vergangenheit, tun sie dies heute anstatt auf dem Parkett auf Kunstrasen. Beim hoch angesehenen Hallenturnier in Göttingen (Niedersachsen) holte Austrias U19 am Sonntag zum dritten Mal in Serie den Pokal heim.

“Jungveilchen” räumen in Göttingen ab

In einer Gruppe mit Schalke 04 und Mainz 05 qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Cem Sekerlioglu für die Zwischenrunde, von dort ging es nach einem 4:1-Sieg über den HSV und einer 2:5-Niederlage gegen Wolfsburg in die K.O.-Phase. Im Viertelfinale wurde Schalke mit 3:2 aus dem Turnier geworfen, im Halbfinale schlugen die “Jungveilchen” Bayer Leverkusen knapp mit 3:2.

Unsere U19 schreibt in Göttingen (GER) internationale Turniergeschichte. —Bericht: fak.at/u19-triple

Posted by FK Austria Wien on Sonntag, 10. Januar 2016

Im Endspiel warteten schließlich die Altersgenossen von Borussia Mönchengladbach, die sich in der K.O.-Phase gegen Vorjahresfinalist FC Kopenhagen und Hannover 96 durchgesetzt hatten. Mit einem 3:1-Sieg sicherten sich die Austrianer den Turniersieg, auch die wichtigsten individuellen Auszeichnungen gingen an die Wiener. Dominik Fitz wurde mit 14 Treffern Torschützenkönig, Dominik Prokop, der am Mittwoch mit den Profis ins Trainingslager nach Belek reist, wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

MVP Prokop: “Wir haben die Austria international würdig vertreten”

Coach Sekerlioglu war naturgemäß zufrieden: “Teamgeist und Power haben dieses Turnier für uns entschieden. Die Mannschaft hatte die Fans abermals auf ihrer Seite, die ‘Austria-Wien-Rufe’ haben uns beflügelt. Wir haben uns diese aber auch erarbeitet, waren von Anfang an dominant und haben tolle Tore geschossen. Ich bin stolz auf unsere Truppe. Als Titelverteidiger hatte uns jeder Gegner auf dem Zettel.”

MVP und Kapitän Prokop resümierte: “Wir haben die Austria international würdig vertreten.”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen