Austria Wien verabschiedet sich zehn Tage nach Belek

Akt.:
Trainer Thorsten Fink und seine Austria bereiten sich in der Türkei vor.
Trainer Thorsten Fink und seine Austria bereiten sich in der Türkei vor. - © APA/Georg Hochmuth
Die Wiener Austria schuftet an der türkischen Riviera für die Frühjahrssaison. Mit dabei sind auch Neuzugang Lucas Venuto und der angeschlagene Alexander Grünwald.

Mit 28 Spielern, 35 Kisten, 120 Paar Schuhen und 110 Trikot-Sätzen ist der Bundesliga-Tabellenzweite Austria Wien zum Trainingslager an die türkische Riviera aufgebrochen. “Wir sind zehn Tage lang von morgens bis abends zusammen. Wir können uns zu 100 Prozent auf unsere Aufgaben konzentrieren – ohne Ablenkungen”, sagte Austria-Trainer Thorsten Fink am Mittwoch vor der Abreise nach Belek.

Der Deutsche hofft, dass sich Neuerwerbung Lucas Venuto in der Türkei schnell und gut in die Mannschaft integrieren kann. “Er passt menschlich sehr gut zum Team und hat im ersten Trainingsspiel, Zehn gegen Zehn, gleich sein erstes Tor geschossen. Die Mannschaft hat ihn rasch ins Herz geschlossen”, betonte Fink in einer Klub-Aussendung. “Lucas musste vor seinem ersten Training singen, nachdem wir ihm erzählt hatten, dass das unser übliches Willkommensritual sei. Ist es nicht, aber er hat die Aufgabe bravourös gemeistert.”

Die bereits 7. Auflage des Austria Soccer Camps geht Anfang Juli in der FK Austria Wien Akademie über die Bühne. Die…

Posted by FK Austria Wien on Mittwoch, 13. Januar 2016

Alexander Grünwald soll nach seinen Rückenproblemen in den nächsten Tagen in Belek an das Mannschaftstraining herangeführt werden. Der am Knie verletzte Tormann Robert Almer wird dagegen seine Therapie in Deutschland fortsetzen.

Fink erklärt noch einmal die Saisonziele

Zu den Erwartungen für das Frühjahr meinte Fink: “Wir wollen uns im Defensivbereich etwas stabilisieren und den Spielaufbau weiter verbessern. Die Vorbereitung ist perfekt, um Automatismen und Abläufe einzustudieren. Unsere Saisonziele? Wir wollen den Cup gewinnen und in der Meisterschaft Dritter werden. Wenn’s gut läuft, können wir vielleicht die beiden Topteams (Salzburg und Rapid, Anm.) ärgern.”

Die Austria bestreitet in der Türkei insgesamt vier Testspiele. Erster Gegner ist am Freitag (15:00 Uhr Ortszeit) der deutsche Bundesligist Werder Bremen, es folgen Matches gegen den FC Biel (Samstag, 15:00 Uhr Ortszeit), Heidenheim (Dienstag, 16:00 Uhr Ortszeit) und Sandhausen (am 22. Jänner, 15:00 Uhr Ortszeit).

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen