Akt.:

Austria Wien schließt nach Sieg gegen Admira zur Tabellenspitze auf

Nach dem Sieg am Sonntag schließt die Austria zur Tabellenspitze auf. Nach dem Sieg am Sonntag schließt die Austria zur Tabellenspitze auf. - © APA/ Herbert Pfarrhofer
Die Austria hat am Sonntag zur Spitze in der Fußball-Bundesliga aufgeschlossen. Das Heimspiel gegen die Admira gewannen die Wiener zum Abschluss der vierten Runde mit 1:0. Den entscheidenden Treffer landete der eingewechselte Marko Stankovic in der 61. Minute.

Korrektur melden

Vor 8.350 Zuschauern war die Admira in der Generali Arena gleichwertig, traf aber durch Stefan Schwab nur die Stange (22.) bzw. durch Rene Schicker die Latte (87.). Somit gab es auch im 20. Match der laufenden Meisterschaft kein Unentschieden.

Austria nach Derby-Sieg selbstbewusst

Austria-Trainer Peter Stöger vertraute der Startelf vom 3:0-Triumph im Derby gegen Rapid. Für den nach einer Sperre wieder spielberechtigten Innenverteidiger Georg Margreitter war deshalb nur auf der Ersatzbank Platz. Die Admira trat drei Tage nach dem Europacup-Aus mit zahlreichen Abwesenden in Prag wieder in Bestbesetzung an.

Die Austrianer waren optisch überlegen, zeigten sich aber vor dem gegnerischen Tor oft umständlich und bei weitem nicht so effizient wie gegen die Rapidler. Spielgestalter Dare Vrsic setzte zwei Distanzschüsse knapp daneben (17., 24.), Derby-Doppeltorschütze Roman Kienast vernebelte ebenfalls drei gute Möglichkeiten (25., 36., 38.).

Admira kann nicht punkten

Die Admira war im Konter brandgefährlich. Zunächst vergab Bernhard Schachner mit schwachem Abschluss (4.), dann klatschte ein Schuss von Stefan Schwab an die linke Stange (22.). Auch bei einem Handspiel von James Holland im eigenen Strafraum hatte die Austria Glück (38.). Mit einem Freistoß von Patrik Jezek hatte Austria-Goalie Heinz Lindner Probleme (40.), einen Versuch von Patrick Mevoungou lenkte Lindner über die Latte (45.).

Entscheidender Treffer in der 61. Minute

Das Match blieb auch nach der Pause unterhaltsam, die Admira erwischte den etwas besseren Start. Mit Stankovic, der für Vrsic eingewechselt wurde, wurde die Austria in der Offensive aber konkreter. Zunächst rettete Patrick Tischler gegen Stankovic (57.), wenig später war der Admira-Goalie dann aber machtlos. Nach Querpass von Alexander Gorgon und anschließendem Getümmel stand Stankovic goldrichtig und schoss den Ball aus fünf Metern zum 1:0 ins linke Eck (61.). (APA)

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Europacup wird für St. Pölten und Horn greifbarer
Nach den schwachen Auftritten in der Fußball-Bundesliga im Frühjahr hat sich Ried im Europacup-Rennen an den ÖFB-Cup [...] mehr »
St. Pölten und Horn im Halbfinale des ÖFB-Cups
Die SV Ried ist am Dienstag im Fußball-Cup-Viertelfinale vor Heimpublikum an St. Pölten gescheitert. Die Innviertler [...] mehr »
Dortmund zum sechsten Mal im DFB-Cupfinale
Borussia Dortmund hat zum sechsten Mal in der Vereinsgeschichte das Endspiel um den DFB-Cup erreicht. Die Elf von [...] mehr »
Belgiens Teamchef Wilmots verlängerte bis 2018
Belgiens Fußball-Teamchef Marc Wilmots hat seinen ursprünglich nach der WM-Endrunde auslaufenden Vertrag verlängert. [...] mehr »
Großes Ländle Derby in der Regionalliga West
Im Duell der Erzrivalen traf die Mannschaft von SW Bregenz auf den Nachbarn des FC Hard. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren