Austria Wien gegen Red Bull Salzburg: Die Stimmen zum Spiel

Akt.:
Die Wiener Austria muss nun möglichst schnell die 5:0-Niederlage gegen Red Bull Salzburg wegstecken.
Die Wiener Austria muss nun möglichst schnell die 5:0-Niederlage gegen Red Bull Salzburg wegstecken. - © APA/KRUGFOTO
Die Wiener Austria musste am Sonntag in der Bundesliga eine Auswärtsschlappe gegen Red Bull Salzburg hinnehmen. Das sind die Stimmen zum Spiel.

Marco Rose (Salzburg-Trainer): “Wenn man die Statistik sieht, kann man von einem ausgeglichenen Spiel sprechen. Meine Mannschaft hat den richtigen Einstieg ins Spiel gefunden, Zweikämpfe angenommen und gewonnen. Wichtig war, dass wir knapp nach der Pause mit dem 2:0 nachgelegt haben. Meine Jungs haben dann die zweite, dritte Luft bekommen, hatten richtig Spaß am Spiel, und dann wird es gegen uns schwierig.”

Thomas Letsch (Austria-Trainer): “Das Spiel kann man zweigeteilt sehen. Bis zum 0:2 haben wir wenig zugelassen, hatten auch die eine oder andere Situation. Das Spiel war im Prinzip bis zum 0:2 ausgeglichen. Wir haben die Tore zu einfach zugelassen, sind zu spät dran gewesen, waren zu weit vom Gegner weg. Salzburg ist dann in einen Spielfluss gekommen, dann ist es schwer, hier zu bestehen. Das Ergebnis ist absolut enttäuschend, es gilt, das jetzt zu analysieren und dann mit vollem Fokus ins letzte Viertel der Meisterschaft zu gehen.”

Anmerkung: Munas Dabbur war nach einem Zusammenstoß mit Stefan Stangl kurz vor dem Schlusspfiff vier Minuten lang bewusstlos und wurde danach mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus eingeliefert.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen