Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria-Remis in Salzburg: Die Stimmen zum Spiel

Die Austria trotzte Red Bull Salzburg einen Punkt ab.
Die Austria trotzte Red Bull Salzburg einen Punkt ab. ©APA/Krugfoto
Eine stark dezimierte Wiener Austria holte bei Titelverteidiger Red Bull Salzburg ein 0:0. Das sagten die Protagonisten zum Spiel.

Marco Rose (Salzburg-Trainer): “Wir hätten uns heute unbedingt einen Sieg verdient gehabt. Deshalb kann ich mit dem Ergebnis überhaupt nicht zufrieden sein, aber sehr wohl mit der Leistung meiner Mannschaft. Wie die Jungs die Mehrfachbelastung wegstecken, ist außergewöhnlich. Das ist richtig stark. Heute hat uns vielleicht der letzte Punch vor dem Tor gefehlt. Es würde mich auch für sie freuen, wenn die Leistung auch auf allen Linien honoriert werden würde.”

Thorsten Fink (Austria-Trainer): “Es war das erwartet schwere Spiel. Durch die vielen Verletzten haben wir die Abwehr wieder umstellen müssen, mussten auch die Taktik gegenüber den letzten Jahren umstellen. Die Defensive war sehr ordentlich. Sie haben sehr diszipliniert gespielt. Dass Red Bull zu Chancen kommt, ist nicht zu verhindern. Nach vorne ist nicht viel gegangen. Wir wollten uns eigentlich mit Kontern befreien, das war aber nicht möglich. Was zählt, ist dass wir – im Gegensatz zu den letzten Jahren – einen Punkt gemacht haben.”

Raphael Holzhauser (Austria-Kapitän): “Trotz der vielen Neuen findet sich die Mannschaft immer besser und steht in der Defensive immer stabiler. Das war auch der Hauptgrund für diesen Punkt heute.”

(APA, Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Austria-Remis in Salzburg: Die Stimmen zum Spiel
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen