Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ausbau von E-Ladestationen: Wiener beteiligten sich mit 2 Millionen Euro

E-Ladestationen: Wiener beteiligten sich mit 2 Mio. Euro an Ausbau
E-Ladestationen: Wiener beteiligten sich mit 2 Mio. Euro an Ausbau ©APA/dpa-Zentralbild/Jens Büttne (Sujet)
Bis 2020 will die Stadt Wien zu den schon bestehenden 550 noch einmal zusätzlich 1.000 öffentliche Ladestellen für Elektrofahrzeuge errichten. Für die Mitfinanzierung hat die Wien Energie Beteiligungsmodelle für die Bevölkerung entwickelt. Das Angebot stieß auf reges Interesse.
E-Auto-Boom in Wien
Neue grüne Nummerntafeln

Statt 2.500 geplanten Paketen wurden 8.000 verkauft, informierte das Unternehmen nach Ablauf der Aktion am Freitag. 250 Euro kostete ein Beteiligungspaket. Jedem Käufer wurden als Vergütung Gutscheine von jährlich 55 Euro über fünf Jahre – also im Gegenwert von 275 Euro – etwa auf die Energiekosten in Aussicht gestellt. In Summe steuerten die Wiener also 2 Mio. Euro an Errichtungskosten bei.

Als nächster Schritt sollen nun die Standorte bis Anfang 2018 festgelegt werden. Bis Mitte kommenden Jahres sollen in jedem Bezirk fünf Ladesäulen mit je zwei Ladestellen errichtet werden.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ausbau von E-Ladestationen: Wiener beteiligten sich mit 2 Millionen Euro
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen