Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aufregung um Life Ball 2017: Spende der Besucher ging an "FK Austria Wien"

Die Life Ball-Besucher staunten nicht schlecht, als sie ihren Kontoauszug kontrollierten.
Die Life Ball-Besucher staunten nicht schlecht, als sie ihren Kontoauszug kontrollierten. ©VIENNA.at/Isabelle Ouvrard
Die Besucher des Life Balls 2017 wurden bei der Kontrolle ihres Kontoauszugs überrascht: In der Abbuchungszeile für die Spenden stand der Fußballklub "FK Austria Wien", anstatt des Life Ball-Trägervereins "Life+".

Dabei handelte es sich lediglich um einen textlichen Fehler des Kartenanbieters Card Complete, so das Life Ball-Team auf APA-Anfrage. Das Geld sei auf jeden Fall “Life+” zugutegekommen, hieß es am Montag. “Das Problem lag bei Card Complete, die für Wien Ticket die Bankomatgerät-Abwicklung gemacht haben”, betonte das Life Ball-Team. Auf den am 10. Juni gedruckten Beleg des Aufzahlers steht Verein “Life+”, das Geld ist auch auf deren Konto gelandet. Nur online hat Card Complete die Textzeile nicht geändert und den letzten vorherigen Veranstalter “FK Austria Wien” als Text stehen lassen.

“Ich spende gerne für die HIV-Hilfsprojekte des Life Balls, aber nicht für einen Fußballverein”, sagte eine Betroffene der APA. Der Verein “Life+” stellte auf Wunsch Spendenbestätigungen aus, wofür die Rechnungsadresse laut Melderegister und das Geburtsdatum der jeweiligen Person benötigt wird.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Aufregung um Life Ball 2017: Spende der Besucher ging an "FK Austria Wien"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen