Auffahrunfall in Bruck an der Leitha (NÖ) fordert fünf Verletzte

Ein verletzter Pkw-Fahrer musste ins Krankenhaus geflogen werden.
Ein verletzter Pkw-Fahrer musste ins Krankenhaus geflogen werden. - © bilderbox.com (Sujet)
Am Donnerstagnachmittag kam es in Bruck/Leitha in NÖ zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Ein 26-Jähriger musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Bei einem Auffahrunfall in Bruck an der Leitha sind am 14. Juli mehrere Personen leicht verletzt worden. Laut Polizei hatte ein Lkw-Lenker vor einer auf Rot zeigenden Ampel angehalten, dahinter blieb ein 59-Jähriger am Steuer eines mit vier Insassen besetzten Autos ebenfalls stehen. Ein nachfolgender Autofahrer (26) übersah die Kolonne jedoch offenbar.

Auffahrunfall in NÖ: Fünf Personen verletzt

Der 26-Jährige aus dem Bezirk Baden fuhr auf das Fahrzeug, in dem sich auch ein Zweijähriger befand, auf und touchierte in der Folge noch das Heck des davor befindlichen Lkw. Er war für kurze Zeit ohne Bewusstsein und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Landesklinikum Mödling geflogen. Vier Leichtverletzte im Pkw des 59-Jährigen wurden zur Abklärung ins Krankenhaus Hainburg gebracht.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen