Auch Österreichs Politiker zelebrieren Weihnachten als Familienfest

1Kommentar
Für Bundespräsident Heinz Fischer (r.) ist wie für viele andere Politiker die Spendenaktion "Licht ins Dunkel" im ORF-Zentrum in Wien weihnachtlicher Pflichttermin
Für Bundespräsident Heinz Fischer (r.) ist wie für viele andere Politiker die Spendenaktion "Licht ins Dunkel" im ORF-Zentrum in Wien weihnachtlicher Pflichttermin - © APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER
Die heimischen Spitzenpolitiker machen während der Feiertage Pause und verbringen die besinnliche Zeit mit ihren Familien. Zuvor setzen sich die meisten jedoch für die gute Sache ein.

Zunächst sind die meisten am 24. Dezember für die “gute Sache” bei der traditionellen Spendengala des ORF “Licht ins Dunkel” unterwegs – allen voran Bundespräsident Heinz Fischer. Danach isst er mit seiner Tochter zu Mittag. Den Abend verbringt Fischer mit seiner Frau zuhause.

Faymann besucht die Kindermette

Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) besucht nach seinem Einsatz am Spendentelefon bei “Licht ins Dunkel” mit seiner Tochter die Kindermette und am Abend feiert er wie jedes Jahr mit der ganzen Familie zu Hause. Silvester verbringt der Bundeskanzler in Vorarlberg beim Skifahren mit der Familie.

Bures feiert im Familienkreis

Auch Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) verbringt die Weihnachtsfeiertage in Wien im Kreise ihrer Familie. Gefeiert wird traditionell “mit lieb gewordenen Ritualen”. Aufgabe der Präsidentin ist es wie jedes Jahr, einen schönen Baum zu suchen und ihn zu schmücken. “Das Kochen übernimmt dafür die nächste Generation”, hieß es aus ihrem Büro.

Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) feiert Weihnachten und Neujahr mit seiner Familie im Mühlviertel, dazwischen ist er auch im Büro in Wien. Privat geht er über die Feiertage Eisstockschießen und spielt Tarock. Je nach Wetterlage wird er auch sein Geburtstagsgeschenk “ausfahren” – ein E-Bike von Freygeist.

Glawischnig: “Das wichtigste Familienfest im Jahr”

Im Kreis der Familie feiert auch Grünen-Chefin Eva Glawischnig “das wichtigste Familienfest im Jahr”. “Unsere Buben (sechs und neun) freuen sich schon sehr auf das Christkind, dem in den letzten Wochen zahlreiche Briefe und Zeichnungen geschickt wurden. Wir finden es schön, ihre Freude und ihre Aufgeregtheit mitzuerleben. Weihnachten bedeutet für uns gemeinsam feiern, und vor allem viel gemeinsames musizieren, spielen und miteinander Zeit verbringen”, schilderte Glawischnig gegenüber der APA. Silvester werde sie “wie jedes Jahr gemeinsam mit unseren besten Freunden feiern”.

Strache und Strolz feiern im Kreis der Familie

Auch FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache bleibt nach seinem Auftritt bei “Licht ins Dunkel” in Wien und feiert im Kreis der Familie mit seinen Kindern und seiner Mutter. NEOS-Chef Matthias Strolz feiert zunächst ebenfalls im Rahmen seiner Familie in Wien. “Anschließend geht’s zu den Omas in Salzburg und in Vorarlberg.” Am Plan stehen neben Visiten von Familie und Verwandten Schneeschuhwandern, Skifahren, Essen, Lesen, Feiern und Schlafen.

Parteichef Frank Stronach verbringt die Feiertage im Kreis seiner Familie in Kanada.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung