Atomgespräche in Wien gehen erneut in die Verlängerung

Atom-Gespräche in Wien werden über 30. Juni hinaus verlängert
Atom-Gespräche in Wien werden über 30. Juni hinaus verlängert - © APA
Die Gespräche mit dem Iran nehmen kein Ende: Die Atomgespräche werden nach Angaben des Sprechers der iranischen Delegation über die Frist des 30. Juni hinaus verlängert.

“Da noch viel Arbeit zu tun bleibt, werden die Delegationen über den 1. Juli hinaus in Wien bleiben, um die Verhandlungen fortzusetzen, um ein gutes globales Ergebnis zu erreichen”, sagte der Sprecher am Sonntag.

Jahrelanger Atomstreit geht weiter

Kurz zuvor hatten iranische Medien unter Berufung auf die iranische Delegation berichtet, Außenminister Mohammad Javad Zarif werde die Verhandlungen verlassen, um für einen Tag nach Teheran zurückzukehren. Die Reise sei bereits im Vorfeld geplant gewesen, hieß es. Zarif und sein US-Kollege John Kerry hätten ihren Teams die nötigen Anweisungen gegeben, wie weiter zu verfahren sei.

Zarif und Kerry hatten am Samstag mit einem Treffen die Endrunde in dem jahrelangen Atomstreit eingeläutet. Der Iran und die Gruppe der fünf UN-Vetomächte und Deutschland (5+1) wollen bis Ende Juni ein vollständiges Abkommen zur Beilegung des jahrelangen Streits ausarbeiten.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung