Asyl-Anerkennungsrate in Österreich im EU-Schnitt

Akt.:
Die erstinstanzliche Asyl-Anerkennungsrate lag 2011 in Österreich über dem EU-Durchschnitt. Wie aus einer Statistik von Eurostat hervorgeht, betrug sie 2011 in Österreich 30,8 Prozent gegenüber 25,1 Prozent im EU-Schnitt in erster Instanz. Bei den endgültigen Berufungsentscheiden lag die Anerkennungsrate in Österreich bei 19,1 Prozent, im EU-Schnitt bei 19,2 Prozent.


Insgesamt erkannten die EU-Staaten im Jahr 2011 von 365.615 Antragstellern 84.100 Asylbewerber als schutzberechtigt an. Dies ist ein deutlicher Anstieg gegenüber 2010, als 75.800 Personen Asylstatus bekommen hatten. In Österreich wurden von 22.570 Fällen insgesamt 5.865 Asylbewerber anerkannt, davon hatten 3.805 Flüchtlingsstatus und 2.065 wurden als subsidiär Schutzberechtigte eingestuft.

Die meisten Asyl-Schutzberechtigten in Europa kamen aus Afghanistan. Mit 13.300 Asylberechtigten sind die Afghanen die größte Gruppe vor Irakern (9.000) und Somalis (8.900). Auch in Österreich stellen die Afghanen laut Eurostat mit 31,2 Prozent die größte Gruppe, gefolgt von Schutzberechtigten aus Russland (21,7 Prozent) und Syrien (8,7 Prozent).

Mehr als drei Viertel aller positiven Asyl-Entscheide erfolgten in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Schweden und den Niederlanden. In absoluten Zahlen wurden die meisten Asyl-Anträge in Frankreich (76.765) gestellt, die wenigsten in Estland (75). Die meisten positiven Entscheide gab es in Großbritannien (14.360), die wenigsten in Estland (15).

Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni kritisierte Caritas-Präsident Küberl am Dienstag bei einer Pressekonferenz das österreichische Asylwesen. Er forderte die Öffnung des Arbeitsmarktes nach sechs Monaten. Heinz Patzelt von Amnesty International kritisierte die fehlende Rechtsberatung für Asylsuchende.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen