Artenschutztage von 3. bis 6. September 2015 im Tiergarten Schönbrunn

Im Tiergarten Schönbrunn finden Artenschutztage statt
Im Tiergarten Schönbrunn finden Artenschutztage statt - © Daniel Zupanc
Vom Großen Panda in China über den Eisbären in der Arktis bis zur heimischen Sumpfschildkröte: Bei den Artenschutztagen vom 3. bis 6. September stellt der Tiergarten Schönbrunn seine Projekte zum Schutz bedrohter Tierarten vor.

Neben spannenden Infos, wie jeder einzelne einen Beitrag zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten leisten kann, gibt es vor allem viel Programm für Kinder.

Artenschutztage im Tiergarten Schönbrunn

„Wir möchten Natur- und Artenschutz erlebbar machen und damit bei den Artenschützern von morgen das Interesse wecken. Kinder können das Fell eines Eisbären berühren, auf einem Hindernisparcours wie ein Schildkröten-Weibchen ein Ei zum Brutplatz bringen und die Federn eines Habichtskauzes unter die Lupe nehmen“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Lehrreiches über Waldrapp und Co.

Neben dem Tiergarten stellen an den vier Tagen rund 20 weitere Tier-, Natur- und Artenschutzorganisationen ihre Arbeit vor. Das Waldrapp-Team erklärt die spannende Wiederansiedelung des Waldrapps in Europa mit Hilfe von Ultraleichtflugzeugen. Beim Stand der MA48 wird spielerisch richtiges Mülltrennen geübt.

Beim Bienenfreund warten Bienen darauf, gestreichelt zu werden. Beim Verein Auring können Frösche gebastelt werden. Schließlich sind Amphibien besonders bedroht. Gegen eine kleine Spende kann jeder Besucher ein Gebäck in Schildkröten-Form der Bäckerei Gragger erstehen und damit das Projekt zur Rettung der Batagur-Flussschildkröte in Bangladesch unterstützen. Auch Popcorn wartet darauf, verkostet zu werden. Es wird beim Stand des Tiergarten-Umweltteams mittels Sonnenenergie in einem Solarkocher hergestellt.

Artenschutztage im Tiergarten Schönbrunn
3. bis 6. September 2015, 10.00 bis 18.00 Uhr

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen