Arsenal gastiert in Floridsdorf

Europameister im Arsenal-Dress: Cesc Fabregas
Europameister im Arsenal-Dress: Cesc Fabregas - © EPA
Zwei Tage nach Liverpool gastiert am Dienstag (18.30 Uhr) bereits der nächste englische Fußball-Topclub zu einem Testspiel in Wien. Arsenal gastiert zu Beginn seines Trainingslagers in Bad Waltersdorf in Wien-Floridsdorf – für ein Testspiel gegen den Stadtligisten SC Columbia.

Einige Restkarten für das Highlight waren am Dienstag noch an der Tageskasse erhältlich. 7.000 Tickets sind aufgelegt. Um dem Fan-Ansturm zumindest ansatzweise Rechnung zu tragen, wurden auf dem Columbia-Platz zusätzliche Stehplatztribünen eingerichtet. Die Kosten – Arsenal soll für sein Antreten eine hohe fünfstellige Euro-Summe erhalten – sollen aus dem Ticketverkauf zumindest gedeckt werden, hieß es von den Organisatoren.

Arsenal reiste am Montag mit allen Stars nach Österreich – darunter der spanische Europameister Cesc Fabregas, der Niederländer Robin van Persie oder der Russe Andrej Arschawin. Ob auch alle spielen werden, ist aber unklar. Arsenal-Trainer Arsene Wenger ordnet alles einer gezielten Vorbereitung unter, schlug auch lukrative Angebote für eine Tour nach Asien aus, um wie schon seit 2002 in der Steiermark mit seinem Kader zu arbeiten.

“Wir haben hier optimale Bedingungen, unter denen wir konzentriert arbeiten können”, outete sich Wenger als Österreich-Fan. Das Kräftemessen mit Columbia ist aber das einzige Testspiel auf österreichischem Boden, ein zweites steigt kommenden Montag in Szombathely in Ungarn. Mit von der Partie dürfte in Floridsdorf unter anderem der Tscheche Tomas Rosicky sein, der die gesamte Vorsaison wegen einer Knieverletzung verpasst hatte.

Wenger gestand, dass er sich ernsthafte Sorgen um die Karriere des 28-Jährigen gemacht hatte. “Es gab Zeiten, da hatte ich Sorgen, dass er nie wieder Fußball spielen können wird”, erklärte Wenger. “Und er selbst hatte das gleiche Gefühl.” Am Samstag hatte Rosicky im Test gegen den englischen Viertligisten Barnet (2:2) sein erstes Spiel seit Jänner 2008 bestritten. “In Österreich will ich einen weiteren Schritt nach vorne machen”, sagte der Tscheche.

Rosickys Rückkehr soll den Abgang von Emmanuel Adebayor in den Hintergrund rücken, der am Wochenende bei Manchester City unterschrieben hat. Der Stürmerstar könnte durch Klaas-Jan Huntelaar von Real Madrid ersetzt werden. Wenger überlegt allerdings auch, die Position aus dem eigenen Kader nachzubesetzen – eine Praktik, die bei Arsenal mittlerweile Tradition hat. “Wir haben keine Eile. Ich vertraue den Spielern, die wir haben”, betonte Wenger.

Meistertitel hat Arsenal mit dieser Philosophie allerdings schon seit fünf Jahren keinen mehr gewonnen – damals dafür ohne Niederlage. Seither verlässt fast jährlich der eine oder andere Topspieler das “Emirates Stadium”. Wenger, seit 1996 im Amt, investiert stattdessen in junge Spieler, die im eigenen Club zu Stars heranreifen sollen. In der Vorsaison reichte es immerhin für das Halbfinale der Champions League, 2006 stand man im Endspiel.

SC Columbia – Arsenal London
Dienstag, 21. Juli 2009, 18.30 Uhr (Einlass 16 Uhr)
Ort: Stadion SC Columbia Floridsdorf

Überfuhrstrasse 2b, 1210 Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen