Arnie: Kein Motorradführerschein

Akt.:
Arnie: Kein Motorradführerschein
Arnold Schwarzenegger war bei seinem Unfall ohne gültigen Motorradführerschein unterwegs. Zwar habe er für Österreich ein entsprechendes Dokument, das in den USA allerdings nicht gilt.

„Ich habe nie daran gedacht“, räumte der „Gouvernator“ schmallippig ein . Nun muss er eine Verwaltungsstrafe in der Höhe von bis zu 250 Dollar (207 Euro) bezahlen. Schwarzenegger dürfte bereits seit Jahrzehnten illegal auf den amerikanischen Straßen unterwegs gewesen sein. Nach eigenen Angaben hatte er vergessen, dass sein österreichischer Motorradführerschein für die USA nicht gültig ist, nachdem er 1968 ausgewandert war. Die Prüfung will er in naher Zukunft nachholen.

Schwarzenegger war am Sonntag bei einem Motorradunfall in Los Angeles leicht verletzt worden. Wie seine Sprecherin mitteilte, musste eine Platzwunde an der Lippe mit 15 Stichen genäht werden. Schwarzenegger wurde von seinem zwölfjährigen Sohn Patrick in einem Motorrad-Beiwagen begleitet. Beide trugen Helme und wurden nach kurzer Behandlung in einem Krankenhaus wieder nach Hause entlassen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen